Menü
Riskieren Sie mal ein Auge!

Dietrich Faber - Live auf Tour

28. September 2019 - Das große Finale - SORGE DICH NICHT, STIRB!

Die Gemeinde Sinntal ist seit 2009 Kooperationspartner bei Leseland Hessen, dem größten Literaturfestival in Hessen, das alljährlich vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst veranstaltet wird. Durch die Förderung der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen können besondere Autoren für Lesungen gewonnen werden. Der Kabarettist, Sänger und Bestsellerautor Dietrich Faber begeisterte schon dreimal mit Leseshows zu seinen Bröhmann-Krimis in Sterbfritz. Am 11. Oktober ist in der Kongresshalle Gießen Premiere für den fünften und letzten Band der Reihe, der den vielversprechen den Titel trägt: “Sorge dich nicht, stirb!”. Bereits am Samstag, 28. September, 20 Uhr präsentiert Dietrich Faber seine neueste Leseshow als große Vorpremiere in der Mehrzweckhalle Sterbfritz. Erst Sterbfritz, dann der Rest der Welt.

Mehr…

Zum neuen Buch:
Vieles ist wie früher und doch ist alles anders. Kommissar Henning Bröhmann ist zurück bei der Polizei im beschaulichen Vogelsberg. Aber diesmal so richtig! War er früher Kommissar Unmotiviert, will Henning seine Aufgaben nun so perfekt erfüllen, dass es schon wieder zum Problem wird. Da passt es nicht im Geringsten, dass seine Mutter langsam dement und er selbst – fast noch schlimmer – 50 wird. Dann geschieht ein Mord in einem ganzheitlich arbeitenden Coaching-Achtsamkeits-Motivations-Power-Balance-Institut und Henning gerät plötzlich selbst in die verführerischen Fänge grenzenloser Selbstoptimierung. Kommissar Bröhmann ermittelt, macht dabei vieles richtig – und einiges richtig falsch. Hessens Krimistar Dietrich Faber beweist abermals einen tiefgründigen Blick in das Seelenleben der deutschen Provinz. Ein Buch wie das Leben: witzig, traurig, überraschend, albern, ernsthaft, und am Ende steht wie immer ein Abschied.

Dietrich Faber hat in Sinntal eine große Fangemeinde. In den Shows zu seinen Büchern sprengt Faber virtuos die Grenzen aller Genres. In atemberaubender Geschwindigkeit wechselt er Rollen und Stimmen und erzählt, spielt und singt (natürlich hat Manni Kreutzer, Fabers Lonesome-Wolf-Kultfigur, wieder seinen Auftritt) aus den alltäglichen Kämpfen des Lebens. Bestes Entertainment garantiert.

Karten gibt es zu 15 Euro im Vorverkauf bei der Gemeinde Sinntal, Am Rathaus 11, 36391 Sinntal-Sterbfritz, Elektro Melk, Brückenauer Str. 21, 36391 Sinntal-Sterbfritz, „Der Kirchebäcker“, Bäckerei Bohnert im Netto-Einkaufsmarkt, Honigrückweg 2, 36391 Sinntal-Altengronau, sowie in allen Geschäftsstellen der Kreissparkasse Schlüchtern.

Weniger…

Der Schlüssel zum Erfolg ist Kommunikation

27. August 2019 - Unternehmerabend des Sinntaler Gewerbevereins übertrifft alle Erwartungen.

Man kann nicht nicht kommunizieren, meinte Watzlawik. Worüber man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen, hielt der frühe Wittgenstein dagegen. Vielleicht hatten beide Sprachphilosophen ein wenig recht. Beim Vortragsabend des Gewerbevereins Sinntal drehte sich alles um das Thema Kommunikation in Unternehmen.

Mehr…

Was so leicht klingt, miteinander zu reden und in den Dialog zu treten, war für Referent Andreas Bellof die schwierigste Disziplin für Führungskräfte.

„Kommunikation ist der Generalschlüssel. Aber wir haben verlernt hinzuhören. Uns interessiert nicht, was der andere will. Deshalb vernichten viele Probleme in Betrieben Zeit, Energie und Motivation. Die Kommunikation ist zu 99 Prozent das Problem und eine Kette von Missverständnissen“, behauptete Bellof. Auf Augenhöhe sprächen Führungskräfte und Mitarbeiter nicht. Das sei eine Illusion. „Wir brauchen Anerkennung und Wertschätzung und nicht Augenhöhe“, betonte der Experte für interne Unternehmenskommunikation in seinem Impulsreferat und sprach provokativ vom „schwarzen Loch der Kommunikation“. Er forderte eine lebendige, eine lösungsorientierte, offene Dialogkultur. Zuhören, respektieren: Führungskräfte seien mehr denn je gefordert, um beispielsweise eine verunsicherte Facebook-Generation im Unternehmen zu integrieren. Zu oft würden Zeit und Geld für das Wesentliche verschwendet und vorhandene Potenziale nicht genutzt, um zufriedene, hochmotivierte Mitarbeiter zu bekommen.

Der Hanauer PR- und Medienexperte Marcus Heide analysierte die Öffentlichkeitsarbeit kleiner und mittlerer Unternehmen der Region und kam zu dem vernichtenden Urteil, dass viele Websites einfach nur „hingerotzt“ seien. „Keine Nachricht, keine Neuigkeit, nur Floskeln: So kommuniziert man nicht“, bemängelte der Referent fehlende Professionalität bei der Textgestaltung. „Die Aussage, bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt, ist eine reine Lüge. Im Mittelpunkt stehen Umsatz und Gewinn.“ Am Beispiel eines Sterbfritzer Unternehmens zeigte er auf, wie es besser geht. Dort hieße es: Service bedeute, das Geschäft aus den Augen der Kunden zu sehen. Botschaften müssten präzise, korrekt und klar formuliert sein. Texte müssten ansprechen, sonst sei der User nach drei Sekunden weg. Heide gab beim Unternehmerabend den Tipp: „Entscheiden Sie sich zu kommunizieren. Schärfen Sie ihr Bewusstsein was Floskeln betrifft und schreiben Sie Texte aus der Perspektive des Lesers.“

Markus Klimesch, Spezialist für Personalbeschaffungsprozesse, aus Nidda vertrieb vehement das Gespenst Facharbeitermangel. Seine „Torte der Wahrheit“ belegte, dass der Markt der Arbeitssuchenden in Wahrheit weit größer sei, als die Statistiken der Bundesagentur für Arbeit belegen. Wer beispielsweise am Stichtag krank geschrieben sei, werde ebenso nicht gezählt wie Arbeitssuchende über 58 Jahren, die kaum mehr zu vermitteln seien. Rund 4,5 Millionen Menschen in Deutschland seien Teilzeitarbeiter und würden lieber in Vollzeit arbeiten. 5,3 Millionen suchten neue Herausforderungen und eine Million sei in der Dienstleistungsbranche unglücklich. „Das Kandidatenpotenzial liegt bei 14 Millionen. Befreien Sie diese Menschen“, rief er in die Runde und machte sich für ein aktives Recruiting stark. „Behandeln Sie ihre Kandidaten genau so gut wie Sie ihre Kunden behandeln und werden Sie zu einem Talente-Magnet.“

Der Freigerichter Unternehmensberater, Autor, Trainer, Keynote-Speaker und Gründer des Institutes praxisorientierter Unternehmer, Clemens Adam, zeigte auf, wie ein Unternehmen Umsatzbremsen beseitigen und Gewinne optimieren kann. „Performer verkaufen über Emotionen und über Leidenschaft. Arbeiten Sie den Mehrwert ihres Produktes heraus. Überprüfen Sie, ob Sie noch synchron mit ihrem Produkt sind. Fokussieren Sie sich auf Erfolg produzierende Aktivitäten und lassen Sie alles andere sein“, gab er den Mitgliedern des Gewerbevereins Sinntal mit auf den Weg. 

Souverän moderierten Bettina Stark und Sönke Sievers einen kurzweiligen Abend.

Stimmen

„Ich komme immer wieder gerne nach Sinntal. Hier sind die Menschen dankbar und offen für das, was ich ihnen mitbringe". (Clemens Adam).

„Ich bin richtig froh, so hochkarätige Dozenten hier zu haben. Die Resonanz auf den Unternehmensabend war hervorragend.“ (Heike Merx, Vorsitzende des Gewerbevereins). 

„Ich bin begeistert, was der Gewerbeverein an fachkundigen Vorträgen auf die Beine stellt. Es war hochinteressant zu hören, dass der Schlüssel zum unternehmerischen Erfolg Kommunikation und die richtige Ansprache ist.“ (Bürgermeister Carsten Ullrich).

Text und Fotos: Dietmar Kelkel

Weniger…

Nach Geldautomatensprengung

08. Juli 2019 - Sparkasse in Altengronau wieder geöffnet

Die Sparkasse Altengronau ist wieder für ihre Kunden geöffnet. Bürgermeister Carsten Ullrich und Sparkassen-Vorstand Torsten Priemer haben die nach einer Geldautomatensprengung erneuerten Räume beim Ortstermin gemeinsam mit Sparkassen-Berater Manfred Schreiber besichtigt.

Mehr…

Der Geldautomat mit integriertem Kontoauszugsdrucker findet sich nun im Außenbereich des Sparkassen-Gebäudes. Priemer erklärt dies mit Sicherheitsaspekten: „Der neue Geldautomat wird von hinten befüllt. Dies reduziert die Wahrscheinlichkeit einer wiederholten Sprengung.“ Für diese Konstellation habe man den bisherigen Selbstbedienungsbereich nicht mehr Kunden zur Verfügung stellen können. Der Geldautomat sei nun mit einer speziellen Anti-Gas-Ausstattung ausgerüstet, die vermeide, dass Gas für eine Sprengung in den Autoamten eingeleitet werden könne.

Im Rahmen der Neukonzeption der Geschäftsstellenräume hat die Sparkasse das bisherige Nutzungsverhalten der Filiale untersucht und ist zur Entscheidung gekommen, keine persönlichen Servicezeiten mehr anzubieten. „Der Schwerpunkt des Bedarfs in Altengronau liegt bei Selbstbedienung und qualifizierter Beratung. Dementsprechend haben wir die neuen Räumlichkeiten gestaltet“. Über den Seiteneingang auf der linken Seite gelangen die Kunden, die einen Beratungstermin vereinbart haben, in ein Beratungszimmer mit Wartebereiche.

Torsten Priemer bedauert es, dass die Zeit von der Sprengung bis zur Wiederinbetriebnahme des Gebäudes so lange gedauert habe. Er begründet dies zum einen mit der Zeit, die die Versicherung für die Schadenserhebung benötigt habe, zum anderen mit dem Zeitbedarf für die Konzeptions-, Planungs- und Umsetzungsphasen für die Wiederherstellung. Anlässlich der Wiedereröffnung überreichten Ullrich und die Sparkassen-Vertreter eine Spende über 1.000 Euro an die Arbeitsgemeinschaft der Altengronauer Vereine in Vertretung von Harald Maienschein. Das Geld wird für den neuen Grillunterstand am Altengronauer Festplatz verwendet. Harald Maienschein dankte der Sparkasse für die Unterstützung.

Weniger…

Schnitzelevent erbringt 700 Euro für die Feuerwehr Sinntal

01. Juli 2019 - Benefiz-Veranstaltung für Sinntaler Feuerwehren im Landgasthof Jossgrund

Beim Schnitzelevent von Familie Zeller zu Gunsten der Sinntaler Feuerwehr im Landgasthof „Zum Jossgrund“ in Sinntal-Jossa kam ein Erlös von 700 Euro zusammen.

Diesen Betrag übergab Inhaber Frank Zeller nun, gemeinsam mit seiner Frau Maike, seiner Mutter Uta sowie Franziska Werner und Stefan Staaf vom Team, an Gemeindebrandinspektor Thomas Gärtner und Bürgermeister Carsten Ullrich.

Mehr…

Am 1. Juli hatte Frank Zeller zusammen mit seiner Familie und seinem Team das Original Guiness-Weltrekord-Schnitzelkraftwerk für einen guten Zweck angeheizt. Tatkräftig unterstützt durch Bürgermeister Carsten Ullrich und den Vorsitzenden der Gemeindevertretung Oliver Habekost gingen fünf Euro von jedem verkauften Schnitzel in die Spendenbox zu Gunsten der Freiwilligen Feuerwehr Sinntal. Mit dem Erlös soll die Anschaffung eines Fahrzeugstabilisierungssystems „Stab-Fast“ finanziell unterstützt werden. Die Anschaffungskosten für ein solches System belaufen sich auf 2000 Euro.

„Die Freiwillige Feuerwehr Sinntal ist Garant für unsere Sicherheit! Und das nicht nur bei der Brandbekämpfung, auch die Hilfeleistung nach Verkehrsunfällen gehört zu den Aufgaben der ehrenamtlichen Retterinnen und Retter.“, so Bürgermeister Carsten Ullrich. „Häufig liegen Fahrzeuge nach Unfällen auf der Seite oder dem Dach. Um die Fahrzeuginsassen schonend und sicher retten zu können, wird das Stabilisierungssystem zum Einsatz gebracht.“, erklärt Gemeindebrandinspektor Thomas Gärtner den Nutzen. Für Frank Zeller war es nach eigener Aussage „selbstverständlich und eine Herzensangelegenheit meiner Familie und unseres gesamten Teams, die wichtige Arbeit unserer Feuerwehr in Sinntal mit dem Schnitzelkraftwerk zu unterstützen. Wir werden auch zukünftig jedes Jahr wieder ein Benefiz-Schnitzelevent zur Unterstützung der Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr Sinntal durchführen.“

Weniger…

Tag der offenen Tür

29. Juni 2019 - Optik Müller in neuen Räumen

In den vergangenen Wochen war das Team von Optik Müller damit beschäftigt, frischen Wind in die neuen Geschäftsräume in der Bahnhofstraße 5 in Sterbfritz zu bringen und hat dort einiges verändert. Davon können sich nun alle Interessierten beim Tag der offenen Tür am Samstag, 29. Juni selbst überzeugen.

Mehr…

Durch den Umzug können nun zusätzliche Dienstleistungen angeboten werden, etwa im Bereich Kontaktlinsen: Hier arbeitet das kompetente, auf langjährige Erfahrung zurückblickende Team von Optik Müller mit modernster Technik.

Im Laufe der Zeit ist auch die Optometrie immer weiter in den Fokus des Augenoptikers gerückt. Hierbei steht die Messung und Beurteilung der Sehfunktion im Vordergrund. Dadurch können Auffälligkeiten und Erkrankungen erkannt werden.

Zur Wiedereröffnung am neuen Standort lädt das Team von Optik Müller am Samstag, 29. Juli, ab 9 Uhr zu einem tag der offenen Tür in die Bahnhofstraße 5 nach Sterbfritz ein.

Neben einem Rundgang durch die neuen Räume erwarten die Besucher Würstchen vom Grill und kostenlose Kaltgetränke sowie eine große Umzugsverlosung. Außerdem winken attraktive Angebote.

Weniger…

Tag der offenen Tür

22.+23. Juni 2019 - Betriebsjubiläum bei Holzwerkstätte Schiefer

Das 40-jährige Betriebsjubiläum feiert die Holzwerkstätte Schiefer GmbH in Schwarzenfels mit einem Tag der offenen Tür am 22. und 23. Juni 2019.

Weitere Infos hier....


Mühlentag in der Hutzelmühle

10. Juni 2019 - Mühle hautnah erleben in Neuengronau

Anlässlich des jährlich am Pfingstmontag stattfindenden Deutschen Mühlentages öffnet auch die Familie Schneider aus Neuengronau ihre Hutzelmühle in der Junkerstraße 2.

Angeboten werden neben Mühlenführungen in kleinen Gruppen auch Leckeres vom Grill, Flammkuchen und Pizza aus dem Holzbackofen, hausgemachte Kuchen und Kaffee. Für die musikalische Unterhaltung sorgt der Musikverein Neuengronau.


Tag der offenen Gärtnerei

27. + 28. April 2019 - Gärtnerei Schüßler lädt ein

… zum Tag der offenen Gärtnerei am

  • Samstag, den 27. April von 8:30 bis 12:30 Uhr und am
  • Sonntag, den 28. April von 10:00 bis 16:00 Uhr.

Ein Besuch der sich lohnt, die Gärtnerei Schüßler freut sich auf Ihren Besuch!

Grün – Kreativ – Erfahren – http://www.blumen-schuessler.de/ - 36391 Altengronau – Hüttenweg 9 – Tel.: 06665/248


"Sinntal for Future"

13. April 2019 - Erster Sinntaler Energiespartag

Auf Initiative des Sterbfritzer Ortsvorstehers Willi Merx und des  Ortsbeirates der Sinntal-Gemeinde fand erstmals in der Mehrzweckhalle Sterbfritz ein Sinntaler Energiespartag statt. Unterstützt wird die Informationsveranstaltung von der Gemeinde Sinntal, von allen Ortsbeiräten in Sinntal sowie dem Gewerbeverein Sinntal. Mit Vorträgen, Filmen und Ausstellungen wurden die Themen Gebäudedämmung, Energieeinsparung im Altbau und Energieeffizienz am Gebäude, moderne und effiziente Heizungssysteme, Investitions- und Einsparungspotenzial, Photovoltaik, aktuelle Technik und Wirtschaftlichkeit, kommunales Klimaschutzmanagement-E6 behandelt.

Mehr ….


Hausmesse bei Zweirad Roth

6. + 7. April 2019 - Frühlingsfest in Sterbfritz

Zweirad Roth lädt ein zum traditionellen Frühjahrsauftakt. Informieren Sie sich über das neueste zum Thema Zweiräder und Gartengeräte; mit Fahrrad-Flohmarkt und Schnäppchenmarkt.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt.


20 Jahre Karina's Blumenladen

30. März 2019 - Karina's Blumenladen feiert Jubiläum

… von 9.00 bis 18.00 Uhr nach dem Motto
'Mit Vollgas in den Frühling!'

Kommen Sie einfach vorbei und lassen Sie sich überraschen - bei Kaffee und Kuchen oder einem Gläschen Sekt.

Mehr Infos hier....


Gasthaus Döppler ausgezeichnet

18. März 2019 -  Hessens 50 beste Dorfgasthäuser prämiert

Mit einem Festakt wurden in der Sektkellerei Falkenberg in Flörsheim am Main die Sieger des Wettbewerbs „Die 50 besten Dorfgasthäuser in Hessen“ ausgezeichnet. Mit dabei: Das Gasthaus Döppler in Weiperz.

Mehr…

Dieser gemeinsame Wettbewerb des DEHOGA Hessen und des Brauerbundes Hessen/Rheinland-Pfalz unter der Schirmherrschaft des Hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier fand große öffentliche Beachtung, neben den 50 Siegern zeichnete Staatsminister Axel Wintermeyer in Vertretung des Ministerpräsidenten noch drei Sonderpreisträger aus.

„Gute Dorfgasthäuser sind der Mittelpunkt einer jeden Ortsgemeinschaft. Hier werden seit Generationen Kontakte und Freundschaften gepflegt und Geselligkeit gelebt. Sie prägen mit ihrer Geschichte und ihren Geschichten die Dörfer und Gemeinden und bieten den Menschen ein Stück Zuhause.“ Mit diesen Worten begrüßte DEGOHA-Hessen-Präsident Gerald Kink die 300 geladenen Gäste.

Der Festakt zur Verleihung war prominent und insbesondere hessisch in Szene gesetzt: Kristin Gesang, hr fernsehen, moderierte die Preisverleihung, die musikalisch vom hessischen A-Capella-Damenensemble „Allegría“ begleitet und durch Schauspieler und Buchautor Walter Renneisen („Deutschland, Deine Hessen“) kulturell bereichert wurde.

Gerald Kink, der gemeinsam mit Brauerbund-Präsident Wolfgang Koehler, Sonya Kraus, Monika Hentschel und Mirko Reeh auch Mitglied der Wettbewerbsjury war, lobte die Qualität und Vielfalt des Teilnehmerfeldes aus insgesamt 159 Betrieben: „Als Jury hätten wir deutlich mehr als 50 Gasthäuser aus allen hessischen Regionen auszeichnen können.“

Der Wiesbadener Hotelier mit bayerischen Wurzeln ergänzte: „Das Kulturgut Gasthaus und die Menschen, die es mit Herz und Hand ausmachen, haben unsere ganze Wertschätzung verdient.“

Weniger…

Wir gratulieren zum Meisterbrief

03. Februar 2019 - Rene Müller wieder im Team von Optik Müller

Die Firma Optik-Müller in Sinntal-Sterbfritz begrüßt nach 2-jährigem Studium an der Höheren Fachschule für Augenoptik in Köln nach erfolgreichem Abschluss Rene Müller als staatlich geprüfter Augenoptiker und Augenoptikermeister zurück im Team. 


Ebbes Ahles fürs Neue Joahr!

26. Januar 2019 - Erster Flohmarkt des Gewerbevereins Sinntal erfolgreich

Da in den Betrieben bei der jedes Jahr erforderlichen Inventur des Betriebsvermögens „Schätzchen“ entdeckt werden, die nicht an den Mann oder die Frau gebracht wurden, kam dem Vorstand des Gewerbevereins Sinntal die Idee, einen Flohmarkt in der Mehrzweckhalle Sterbfritz zu veranstalten, bei dem dann „ebbes Ahles“ (etwas Altes) gegen schmales Geld verkauft werden kann.

Mehr…

Der Markt der tollen Schnäppchen sollte auch gleichzeitig eine Aktion des Gewerbevereins Sinntal gegen den Wegwerfwahn, Verpackungsmüll und Umweltverschmutzung durch lange Transportwege sein. Außer Mitgliedsfirmen des Gewerbevereins konnten auch Privatpersonen Ausstellungsflächen im großen Saal der Mehrzweckhalle belegen. So handelte es sich bei dem vielfältigen Angebot nicht um Ladenhüter, sondern um Angebote mit allem was das Herz begehrt.

Gemäß dem Werbeslogan des Gewerbevereins Sinntal „Riskieren Sie mal ein Auge“ war schon zu Beginn des Flohmarkts viel los. Die Vorsitzende des Gewerbevereins, Heike Merx, freute sich über den guten Zuspruch. Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt, denn Mühlenbäcker Andreas Siemon verwöhnte die Gäste mit einer chinesischen Gulaschsuppe, einem Schaschlik-Topf, Hot Dogs, Kasseler mit Steckrüben oder einer Hackfleisch-Pizza.

 

 

 

 

 

 

 

Text und Fotos: Walter Dörr

Bericht im Bergwinkel Wochen-Boten

Weniger…

Heike Merx bleibt Vorsitzende

25. Januar 2019 - Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahlen

Heike Merx bleibt Vorsitzende des Gewerbevereins Sinntal. Jochen Melk vertritt sie. Kassiererin bleibt Beate Zell. Als Beisitzer fungieren Sigrid Heil-Schneider, Andreas Siemon und Hans-Günter Müller. Der Posten des Schriftführers ist vakant.

Bei der Jahresversammlung hatten die Mitglieder Dieter Simon in Anerkennung seiner langjährigen Vorstandsarbeit zum Ehrenmitglied ernannt.


Gemeinde Sinntal ausgezeichnet

Januar 2019 - Sinntal ist erneut „Ausgezeichneter Wohnort für Fachkräfte“

Die Gemeinde Sinntal ist eine der insgesamt 13 Städte und Gemeinden aus dem Main-Kinzig-Kreis, die erfolgreich die Re-Auditierung zum „Ausgezeichneten Wohnort für Fachkräfte“ geschafft haben. Erstmalig verliehen wurde das Qualitätssiegel im Jahr 2015. Nun dürfen es die zertifizierten Kommunen für fünf weitere Jahre in ihrer Neubürger-Werbung verwenden. Sinntal ist wie die meisten Kommunen Mitglied im Regionalverband Spessart Regional e.V..

Mehr…

Das IHK-Qualitätszeichen unterstützt Kommunen dabei, nachhaltige Strategien für (Neu)Bürger zu entwickeln. Anhand von eigens für dieses Verfahren entwickelten Kriterien wurden vor allem die Angebote für Fachkräfte mit insgesamt 38 Fragen und Anforderungskriterien in den vier Handlungsfeldern „Zuzug leicht gemacht“, „Beruf und Familie“, Ausländische Fachkräfte“ und „Lebensqualität“ überprüft.

Gemeinsam mit Heike Merx und Jochen Melk vom Gewerbeverein Sinntal stellte Bürgermeister Carsten Ullrich am Rande des Gewerbeflohmarktes „Ebbes Ahles fürs Neue Jahr“ das Qualitätssiegel vor. „Der Gewerbeverein ist ein wichtiger und verlässlicher Partner für die Gemeinde, wenn es darum geht Sinntal für Fachkräfte noch attraktiver zu machen.“, betonte der Bürgermeister.

Zuvor hatte bereits IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Gunther Quidde während der offiziellen Verleihung in den Räumen der IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern die Siegelträger gelobt: „Sie haben im Rahmen der Prüfung bewiesen, dass bereits vor Ort ansässige und neu hinzuziehende Fachkräfte alle wichtigen Informationen erhalten, sei es in Bezug auf kommunale Services oder Betreuungs- und Freizeitangebote. All dies trägt dazu bei, dass sich Fachkräfte und deren Familien wohlfühlen, in der jeweiligen Kommune bleiben und damit den Wirtschaftsstandort als solchen stärken.“

Unser Bild zeigt v.l.n.r.: Bürgermeister Carsten Ullrich, Vorsitzende Heike Merx und stellv. Vorsitzender Jochen Melk (beide Gewerbeverein Sinntal)

Text: Walter Dörr

Weniger…

Sortimentserweiterung bei Elektro Melk

Januar 2019 - Jetzt auch Schreibwaren und Schulbedarf

Rechtzeitig zum Ende der Weihnachtsferien erweitert das Sterbfritzer Fachgeschäft Elektro Melk sein Sortiment um Schreibwaren und Schulbedarf. Nachdem Gabi Drews ihr 'Bücher und mehr' vor Weihnachten für immer schloss haben sich die Inhaber Dieter und Jochen Melk entschlossen, einen Teil der Ware zu übernehmen. Das breite Angebot von Elektrogeräten, Unterhaltungselektronik, Haushaltswaren und Geschenkartikel wird damit um eine weitere Produktpalette ergänzt.

Elektro Melk ist täglich von 8 bis 13 Uhr und von 14 bis 18 Uhr für Sie da, samstags von 8 bis 13 Uhr. Lassen Sie sich von kompetenten Mitarbeiten persönlich beraten, hier stimmen Qualität und Preis von Ware und Sortiment. Was nicht auf Lager ist, kann kurzfristig beschafft werden.

Bei Elektro Melk freut man sich auf Ihren Besuch!


Neue Verkaufsstelle für den SINNTALER Geschenkgutschein

02. Januar 2019 - SINNTALER jetzt im Optikstüberl

Nachdem Dieter Simon sich zum Jahresende in den wohlverdienten Ruhestand begeben hat, wurde am 02.01.2019 die neue Verkaufsstelle für den SINNTALER Geschenkgutschein eröffnet.

Diana Heinz und ihr Team vom Optikstüberl in Sterbfritz, Schlüchterner Straße übernehmen den Verkauf des beliebten Sinntalers, wobei man ihn auch gleich bei ihr einlösen könnte….

Erhältlich ist der SINNTALER bei der Gemeindeverwaltung, der VR-Bank und Kreissparkasse, in Altengronau bei Erika´s Wollnestchen und ab sofort eben auch beim Optikstüberl in Sterbfritz, damit man auch am Samstag ein „Last Minute“ Geschenk erhält.

Einzulösen ist der SINNTALER nach wie vor bei vielen Mitgliedsbetrieben des Gewerbeverein Sinntal e.V., eine aktuelle Liste hier....


Archiv

zum Archiv...

Leseland Hessen präsentiert:

   

Energieberatung in Sinntal

Einmal im Monat wird in der Gemeinde Sinntal durch eine Kooperation verschiedener Energieberater aus Sinntal eine kostenlose Energieberatung angeboten.

Die Beratung findet regelmäßig am ersten Donnerstag im Monat im Besprechungszimmer des Bauamtes im Rathaus während der Zeit von 16.00 – 18.00 Uhr statt.

Mehr Infos hier ….